Evidian Authentication Manager

Authentication Manager von Evidian vereinfacht das Ausrollen und Management starker Authentisierungsmethoden im Windows-Umfeld durch:

- ein zentrales Management sämtlicher Authentisierungsprozesse

- Gruppenprofile für die persönliche Authentisierung

- ein zentralisiertes und integriertes Chipkarten-Management: Inventarisierung, Ausrollung, führen von Schwarzen Listen, usw.

- ein zentralisiertes Auditing, auch der versuchten Zugriffe und Zugreifer

Artikelnr
4720101013
Hersteller
Evidian

Authentication Manager

Wichtig ist, dass Zugriffe über Arbeitsstationen verlässlich abgesichert werden. Das sollte für sämtliche Authentisierungs-Szenarien möglich sein, unabhängig davon, auf wie viele PCs einzelne Nutzer zugreifen oder wie viele Nutzer sich die Ressourcen ein und desselben PCs im Kiosk-Modus teilen.

Passwörter sind oftmals der Schwachpunkt von Authentisierungsprozessen. So schwingt bei Windows-Passwörtern immer die Gefahr mit, dass sie unterwandert und missbraucht werden. Damit schweben auch Windows-Konten und alle darin gespeicherten Einträge in Gefahr, eben weil die Zugriffe darauf nicht verlässlich abgesichert werden können.

Eine starke Authentisierung beseitigt solche Probleme, indem ein einfacher Passwortschutz durch verlässlichere Werkzeuge oder biometrische Merkmale ersetzt wird. Wären da nicht die operationellen Herausforderungen der starken Authentisierung, die zuvor durchdacht und mittels Authentication Management gemeistert werden müssen.

Funktionen den fachlichen Anforderungen anpassen

Nutzer in Bereich Technik, im Handel und im Gesundheitswesen nutzen oftmals den PC im Kiosk-Modus. Sie wollen dennoch an den Arbeitsstationen innerhalb von Sekunden ihre gewohnte Oberfläche mit allen erforderlichen Funktionen vor sich haben, ohne zeitaufwendig bestehende Windows-Sitzungen beenden und neue Windows-Sitzungen starten zu müssen. Im Krankenhaus muss beispielsweise dem Arzt die Sitzung nahtlos von Arbeitsstation zu Arbeitsstation folgen.

Wertpapierhändler sowie Techniker in Kontrollräumen sind darauf angewiesen, ihre Windows-Sitzungen an mehreren Arbeitsstationen schnell öffnen, verriegeln, entriegeln und schließen zu können. Dies jeweils per Multi-Faktor-Authentisierung. Ebenso einfach muss es ihnen möglich sein, Zugriffe auf ihre Sitzungen an Kollegen zu delegieren, sei es in Gänze, in Teilen, für die gesamte Zeit oder für eine bestimmte Zeitspanne.

Multi-Faktor-Authentisierung vereinfachen

Authentication Manager von Evidian vereinfacht das Ausrollen und Management starker Authentisierungsmethoden im Windows-Umfeld durch:

  • ein zentrales Management sämtlicher Authentisierungsprozesse
  • Gruppenprofile für die persönliche Authentisierung
  • ein zentralisiertes und integriertes Chipkarten-Management: Inventarisierung, Ausrollung, führen von Schwarzen Listen, usw.
  • ein zentralisiertes Auditing, auch der versuchten Zugriffe und Zugreifer

Authentication Manager eröffnet einen breiten Entfaltungsraum. Starke Authentisierungsmethoden, jeweils die angemessene, können gezielt überall hin ausgerollt werden. Diese Bereitstellung mittels Authentication Management erfolgt konform zur Sicherheitsstrategie des Unternehmens.

Weites Spektrum an Authentisierungsmethoden

Eine Vielzahl an Authentisierungstechnologien werden durch das Authentication Management unterstützt:

  • Chipkarte und USB-Schlüssel, mit und ohne Zertifikat
  • Biometrie (Fingerkuppe, Venenscan)
  • Ausweis mit RFID Tag
  • Einmal-Passwort (OTP)
  • Frage-/Antwort-Dialog
  • Login/Passwort
Mehr Informationen
Links

Link zum Datenblatt